`

Prüfsiegel der KanzleiSchaffen Sie Vertrauen für Ihr Onlinebusiness

Prüfsiegel der Kanzlei | Rechtsanwalt Köln Jens Reininghaus

Bedeutung des Prüfsiegels

 

Das Prüfsiegel bestätigt dem Inhaber, dass die Webseite oder die gewerblichen Angebote auf Handelsplattformen vom Fachanwalt für IT-Recht auf ihre Rechtskonformität hin geprüft wurde. Das Siegel wird Mandanten der Kanzlei nach einer umfassenden rechtlichen "Tiefen-Prüfung" nach den nachstehend genannten Kriterien zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus wird die Webpräsenz des Inhabers in regelmäßigen Abständen von 6 Monaten einer erneuten rechtlichen Prüfung unterzogen, um die dauerhafte Rechtssicherheit der Webseite des Anbieters zu gewährleisten.


Kriterien für die Vergabe des Prüfsiegels

 
Die Vergabe des Prüfsiegels bestätigt dem Inhaber den Betrieb einer rechtskonformen Webseite bzw. rechtskonforme Angebote auf Handelsplattformen. Dabei wird die Webseite den nachfolgend angegebenen Prüfungskriterien unterzogen. Werden Rechtsverstöße festgestellt, erhält der Mandant ein Prüfprotokoll mit den notwendigen Änderungen bzw. speziell angefertigte Rechtstexte (insbesondere AGB, Datenschutzerklärung sowie eine Widerrufsbelehrung samt Widerrufsformular). Erst wenn sämtliche Rechtsverstöße beseitigt sind und die Webseite von uns freigegeben wird, ist der Einsatz des Prüfsiegels möglich. Folgende Punkte werden vor der Vergabe des Siegels geprüft:

 

• Impressum
• Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)
• Fernabsatzrechtliche Informationspflichten
• Widerrufsbelehrung & Widerrufsformular
• Pflichten im elektronischen Geschäftsverkehr
• Produktspezifische Informationspflichten
• Bestellablauf / Kundenmails / Umsetzung der sog. "Button-Lösung"
• Datenschutzerklärung
• Preisangaben
Newslettereinbindung / Empfehlungsfunktionen
• Werbemaßnahmen
 
 


Mehr zu diesem Thema

Was müssen Internethändler beachten, um kostenpflichtige Abmahnungen zu vermeiden?

Sonstige Fragen?